Zurück zur Übersicht

Seven Swans & The Tiny Cup

Im schmalsten Gebäude von Frankfurt am Main betritt man die Bar durch einen Raum mit großem Schaufenster im Erdgeschoss. Auf einer Fläche von 4.5 x 3,8 m, oder ca. 17qm, entstand eine „kleine“ Bar mit insgesamt 15 Plätzen – neun Sitzplätze an der Bar und sechs Stehplätze an der gegenüber liegenden Wand. Der Gesamteindruck bleibt dennoch „geräumig”, was nicht zuletzt durch eine sorgfältige Grundrissplanung erreicht wurde. Der begrenzte Raum erforderte es, den Satz „Reduced to the max“ neu zu definieren, nicht nur für die Gäste, sondern auch am Arbeitsplatz hinter der Bar. Dort findet man alles Notwendige um den durstigen Gästen Drinks in hoher Qualität zu servieren. Bestandteil der Bar sind u.a. zwei Kühlschränke, eine Eistruhe, eine Gläserspülmaschine und zwei Waschbecken. Zudem ist ausreichend Stauraum für volle wie leere Flaschen.

Im Untergeschoss befindet sich ein etwas kleinerer Privatraum, der als Arbeits-, Präsentations- und Clubraum verwendet wird.

Das Seven Swans & The Tiny Cup wurde beim Mixology Bar Awards zur „Neuen Bar des Jahres 2016“ gewählt

Jahr: 2014/15
Kunde: Sven Riebel
Team: mit Alessia Pegorin